Unsere Projekte

Der junge Club mit hohem sozialem Engagement

24. April 2021
Müll-Sammeln in Hilgen und
Kranzniederlegung in Leichlingen
Neun Rotarierinnen und Rotarier trafen sich am 24. April am ehemaligen Bahnhof Hilgen. Bewaffnet mit Handschuhen, Greifzangen und Mülltüten ging es drei Stunden auf die Jagd nach achtlos weggeworfenen Dingen: Zigarettenkippen, Mundschütze, Papier, Kunststoffe aller Art, Klodeckel und zerbrochene Regenschirme sowie rund 100 Flaschen.
Die Stadt Burscheid rüstete uns nicht aus und entsorgte auch die Säcke.

Am nächsten Tag ein ganz anderes Thema: Kranzniederlegung am Mahnmahl Wenzelberg in Leichlingen. Mit dabei Leverkusens OB Uwe Richrath.
Kranzniederlegung
24. April 2021
Müll-Sammelaktion in Burscheid-Hilgen
Auf der Bahntrasse in Burscheid-Hilgen haben wir am 24. April für drei Stunden Müll gesammelt. Die Bilanz war erschreckend: einen Zentner Müll und rund 100 Flaschen fanden wir rechts und links der Trasse
Müll sammlen in Hilgen
18. Februar 2021
Neun Laptops für die Schüler der Langenfelder Bettine-von-Armin-Gesamtschule
Neun Laptops für die Schüler der Langenfelder Bettine-von-Armin-Gesamtschule nahm Schulleiter Peter Gathen (links) vom Rotary Club Leverkusen Rhein-Wupper entgegen: „Nicht alle unserer 1.200 Schülerinnen und Schüler besitzen einen internettauglichen Rechner, geschweige denn ein Laptop oder Tablet.
In Zusammenarbeit der Rotarier mit der Initiative 500 gAG kam diese Spende zustande. Bei der Initiative bringen ausschließlich Menschen mit Behinderung die Leasingrückläufer auf den neuesten Stand.
Bei den Laptops der Marke Lenovo handelt es sich um Gerät aus den letzten vier Jahren. Der aktuelle Gegenwert liegt bei rund 2.000 Euro.
Laptops für Schule in Langenfelld
Bei der Übergabe der Laptops waren Manfred Robens (rechts), Vorstand der Initiative 500 gAK, und die Lehrerin Katharina Blanke-Gruber sowie von Rotary Andreas Salge (2.v.re.) und Raimund Gruber (2.v.li.) dabei.
10. Februar 2021
148 PFLEGE-BETTEN FÜR 117.400 EURO AUF DEM WEG NACH LETTLAND UND POLEN
Das Hertha-von-Diergardt-Haus in Leverkusen tauschte im Rahmen einer Renovierung auch 33 Pflegebetten aus. Von unserem Club werden diese Betten nach Lettland transportiert. In einer zweiten Aktion im März übernimmt unser Rotary Club 115 Betten aus dem Opladen Seniorenheim Upladin. Wir haben in den letzten Jahren solche Aktionen bereits mehrfach erfolgreich durchgeführt.
Bei dem Transport werden wir bei dieser Aktion wieder von dem Leverkusener Logistikunternehmen Niesen tatkräftig unterstützt. Der erste Transport von 33 Betten fand im Hertha-von-Diergardt-Haus am 10. Februar 2021 statt. Dazu gehörten auch 24 Nachttische, 15 Tische und 23 Stühle. Bestimmt sind die sehr gut erhaltenen Betten und die übrige Einrichtung für ein Altenheim in der lettischen Stadt Stopinu, 30 Kilometer vor den Toren der Hauptstadt Riga.
Wir kooperieren vor Ort mit einem lettischen Rotary Club, der wiederum die Verbindung zu einem dortigen Altenheim hält.
Gegenwert dieser ersten Lieferung beträgt inklusive Transportkosten 30.400 Euro. Die zweite Lieferung mit ausrangierten Betten des Seniorenheims Upladin (Opladen) startet am 4. März und wird in fünf Etappen bis Mitte März durchgeführt. Hier beträgt das Projektvolumen 87.000 Euro.
Somit beträgt das Gesamtvolumen beider Bettenaktionen 117.400 Euro. Hierfür wurde nicht der Neupreis, sondern der aktuelle Gebrauchtwert angesetzt.
Betten
Betten
Betten
11. Dezember 2020
WEINACHTSAKTION FÜR WOHNUNGSLOSE IN LANGENFELD
Der neu gegründete Rotary Club Leverkusen Rhein-Wupper ist trotz Lockdown sehr aktiv. Er unterstützt eine Weihnachtsaktion des SkF (Sozialdienst katholischer Frauen) Langenfeld: Mit einer Spende von 1.500 Euro wurden Lebensmittel für die rund 50 Wohungslosen der Stadt Langenfeld gekauft. Die Rotarier packten zusammen mit dem SkF die Weihnachtstüten für die bedürftigen Menschen. Rotarierin Angelika Böhling: „Die Arbeit des SkF unterstützen wir sehr gerne. Gerade zu Zeiten der COVID-19-Pandemie bedeutet die Unterstützung von Wohnungslosen ein zentrales Anliegen unseres Rotary Clubs.“
Der SkF dankte, im Namen der Empfänger der Weihnachtstüten, dem gesamten Rotary Club Leverkusen Rhein-Wupper. „Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Unterstützer_innen hätten wir es nicht geschafft, so viele Tüten zu füllen“, ergänzt Rainer Sartoris, Fachbereichsleiter der Wohnungslosenhilfe beim SkF e.V. Langenfeld.
SkF Langeneld - Obdachlose
26. November 2020
EIN VIDEO VON DER CHARTER-TORTE



1. November 2020

DAS SCHREIBEN VON RI-PRÄSIDENT HOLGER KNAACK ZUR CLUBGRÜNDUNG
(pdf-Datei)
Charter-Torte
17. September 2020
KINO-BESUCH
Nach vielen „digitalen“ Internet-Meetings fand am 17. September 2020 mal wieder ein „richtiges Meeting“ statt: im Opladener Scala-Kino. Nach leckeren Canapées im CANAPEE stand der aktuelle Film „Edison“ auf dem Meetingprogramm. Ein toller Abend an dem man sich mal wieder live sah und vor allem mit den Neu-Mitgliedern gut ins Gespräch kam.
Reichlich Fotos vom Scala-Kino-Meeting siehe Foto-Galerie.
Kino
Esssen in Canapee
20. Juni 2020
100-KM-CHARITY-LAUF FÜR NATURGUT OPHOVEN
Thomas Holzapfel, Rotarier aus Langenfeld, wollte eigentlich am Triathlon in Klagenfurt/Wörther See teilnehmen. Da dieser abgesagt wurde, kam ihm die Idee, den Wohltätigkeitslauf „Rhein-Wupper 100“ zu kreieren. Zu diesem Zweck veranstaltete der Rotary Club Leverkusen Rhein-Wupper, der aktuell noch in Gründung ist, am 20. Juni – dem längsten Wochenende des Jahres – einen Spendenlauf über 100 km durch das Clubgebiet. Leverkusen, Monheim, Langenfeld, Leichlingen und Burscheid liegen auf seinem Weg.
Der Charity-Lauf wurde zu einem vollen Erfolg, über den auch die Medien ausführlich berichteten.
Insgesamt kamen über 5000 Euro an Spenden zusammen. Mit dem Geld wurde das Naturgut Ophoven unterstützt.

Viel Glück Thomas Holzapfel