Wohin mit dem Weizen?

Der junge Club mit hohem sozialem Engagement

In der Ukraine lagern Millionen Tonne Weizen und die nächste Ernte wird bald eingefahren. Es stellt sich wohin mit dem Weizen und wie kann transportiert werden.
Die Clubmitglieder Rolf Christian Becker (Weizen-Anbau) und Dirk Emmerich (Logistik) zeichneten eine fatale Situation von Getreideanbeu und Transport in die Welt. Zusammengefasst sagten beide: Die Ukraine hat kaum Chancen Abnehmer zu finden, geschweige denn zu den potenziellen Käufer zu transportiieren. Die Lager sind zum Bersten gefüllt und es wird noch schlimmer kommen.

Rolf Christiane Becker: Produktion und Export des Weizen – die Ukraine steht auf Platz 5 der Produktionsländer und weiß nicht zu liefern, obwohl die Lager voll sind
Dirk Emmerich ist Vollblut-Logistiker. Er macht klar, dass die Weizen-Menge nicht aus der Ukraine gebracht werden kann: Die Mengen sind zu groß und soviele Schiffe, Bahnwaggons und Lkw gibt es nicht
Lars Scharrenbroich bekommt für seine Aktivitäten im Jugenddienst eine Paul-Harris-Medaille
Der Präsident hat seine Charterurkunde gerahmt – endlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.